Startseite Studien - Daten - Fakten
 

Suche: 


Online Access Panel

Im Gegensatz zu Telefonbüchern oder Postadresslisten existieren im Internet bislang keine zentralen Register von E-Mail-Adressen, die zur Ziehung von Online-Stichproben genutzt werden könnten. Als Ausweg bietet sich die Nutzung zentral gepflegter Pools befragungswilliger Internet-User („Online-Access-Panels“) an. Ähnlich wie bei traditionellen Offline-Panels stehen die Panelisten hierbei sowohl für Ad hoc-Befragungen, als auch für Längsschnittbefragungen zur Verfügung.

Vorteile von Online-Panel-Befragungen

Online-Access-Panels bieten vielfältige Vorteile:

  1. Durch die vorgelagerte Abfrage zentraler Hintergrundvariablen („Stammdaten“) besteht die Möglichkeit, gezielt Stichproben aus dem Adresspool zu ziehen. Die Stammdaten können dabei als ergänzende Information der Befragung zugespielt werden oder zur Quotierung bzw. Gewichtung der Stichprobe eingesetzt werden.
  2. Befragungen im Panel haben zudem den Vorteil, dass die Teilnehmer nach der Registrierung gezielt zu einzelnen Befragungen eingeladen werden können. Verzerrungen aufgrund von Selbstselektion (z. B. Teilnahme aufgrund von individuellem Interesse am Befragungsthema) können auf diese Weise minimiert werden.
  3. Mehrfachbeteiligung an Umfragen kann bei Panel-Erhebungen kontrolliert werden. Da gezielt nur eine bestimmte Anzahl von Panelisten zu Befragungen eingeladen werden, verringert sich zudem die Feldzeit im Vergleich zu reinen „Click-Me“-Befragungen in der Regel erheblich.

Vorgangsweise

  1. Offline-Rekrutierung von Panelisten bzw. Registrierung befragungswilliger Internet-Nutzer über ein Online-Formular.
  2. Stichproben-Screening gemäß der Vorgaben. Die Rekrutierung im Online-Panel bietet sich insbesondere für Online-Befragungen und Online-Fokusgruppen, aber auch zur Rekrutierung spezieller Zielgruppen z.B. für Usability-Tests an.
  3. Versendung von Einladungs-E-Mails an Panelisten, welche die Screening-Vorgaben erfüllen (Quotenauswahl). Je nach Komplexität und Thema der Befragung werden die Teilnehmer durch die Verlosung von Geldbeträgen in unterschiedlicher Höhe incentiviert.
  4. In der Einladungs-Mail finden die Panelisten einen Link, der sie auf die Internet-Seite mit dem Online-Fragebogen verweist. Bei der Rekrutierung für Online-Fokusgruppen oder Offline-Methoden verweist der Link auf eine Seite, auf der sich der Panelist zur Teilnahme an einem bestimmten Termin anmelden kann.
  5. Durchführung der Erhebung.
  6. Verlangsamter Rücklauf, Nicht-Beteiligung oder die Angabe von Daten mit zweifelhafter Qualität werden für jeden Panelist festgehalten. Auf diese Weise können Befragte mit geringer Teilnahmemotivation oder Verdacht auf bewusste Täuschung gezielt von späteren Befragungen ausgeschlossen werden (Kontrolle durch Zeitmessung, Plausibilitätschecks).

Kommentare

No comments available yet. Make the first one!


 
Login:




(c) Verlag Franz   Impressum | Design by Ronald Haider